Tel.: +49 (0) 3385 - 51 93 096

©2018 by Freie Schule für Musik & Kunst TonArt

MalMusik

IMG_8893.jpg

MalMusik

MalMusik ist das aktuelle Projekt in Zusammenarbeit mit der Grundschule am Dachsberg Premnitz und der Sozialstation Kisy der AWO. Es ist ein kostenloses Angebot, in der Grundschule gemeinsam zu musizieren, zu malen und zu gestalten.In wöchentlichen Kursen können sich die Schülerinnen und Schüler ausprobieren, Neues entdecken und mit Musik und Kunst das machen, was ihnen gefällt. Ergänzt wird das Projekt durch verschiedene Angebote wie kleine Exkursionen, Workshops und Präsentationen. 
Das Projekt wird von der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. sowie der Stiftung Künste öffnen Welten getragen.

Das war MalMusik 2016/17
in der Grundschule Am Dachsberg Premnitz

Wir starteten in den ersten Wochen mit offenen in Musik und Kunst und stellten das Projekt den Schülern der 1. bis 4. Klassen vor. In 6 Gruppen konnte dann in vertiefend gearbeitet werden. wurden sie durch Stunden, in denen wir zusätzliche Zeit brauchten, um aufwändigere Kunstwerke zu schaffen oder zu vollenden, um intensiver zu proben, unsere Arbeit zu dokumentieren, zu Proben und Auftritten zu fahren oder die Standorte der Freien Schule für Musik und Kunst TonArt zu besuchen. Spannend wurde es, als dann mal andere Schüler zuschauten, die Hortnerin zuhörte, die Eltern über die Schulter schauten oder wir einfach mal vor dem Einkaufzentrum anfingen zu trommeln. Das Schulhoffest oder Pressetermine waren erste Präsentationen. Im Juni hatten wir dann die Möglichkeit, MalMusik bei der Rathenower Großveranstaltung „Mit Musik um die Welt“ einem breiten Publikum vorzustellen.

Unvergesslich bleibt sicher für alle Teilnehmer unsere dreitätige Kursahrt. Das waren 3 Tage Malen, Gestalten, Musizieren, Spielen, Spaß haben und den Sommer genießen im „Gästehaus am Klostersee Lehnin“. Hier war es dann auch egal, wer zu den Kunst- oder den Musikkursen gehörte. Jeder probierte sich dort aus, wo es gerade interessant war. Man konnte drei Tage lang fast durchweg Trommeln, Flöten, Geigen, Klavier und alles Mögliche spielen oder malen, gestalten, formen – alles war griffbereit, ein großer kreativer Spielplatz. Dieses Gefühl haben wir mit nach Hause genommen.